Vita

Viele Jahre habe ich in der Praxis eines Kinderarztes und eines Allgemeinmediziners die Erfahrung gemacht, dass Gesundheit stark durch emotionales Befinden beeinflusst wird. Ich hatte mit Trauer, Enttäuschung, Ängsten, Wutausbrüchen, Unruhe und Konzentrationsstörungen zu tun.

Auf der Suche nach einer Methode diesen Menschen zu helfen, fand ich die Kinesiologie, die Körper, Geist und Seele verbindet. Mich hat fasziniert, dass sie sowohl die emotionalen als auch die körperlichen Befindlichkeiten eines Menschen im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes berücksichtigt.

Ich habe eine vierjährige Ausbildung in verschiedenen kinesiologischen Schulen absolviert, unter anderem am Institut für angewandte Kinesiologie in Hannover.

  • Touch for Health I-IV John Thie
  • Three in One – Concept Facilitator Gordon Stokes und Daniel Whiteside
  • Blueprint I-IV | Andrew Verity
  • Kinergetics I+II | Philip Rafferty

Nach der Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich seit 2004 selbstständig und arbeite mit Kindern und Erwachsenen sehr erfolgreich im Haus StimmLage, einem Ort, wo interdisziplinär das körperliche und geistige Wohl im Mittelpunkt steht.

Die Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich absolviert, da es für mich wichtig ist, die einzelnen Krankheitsbilder zu erkennen, um einen verantwortungsbewussten Umgang mit meinen Klienten sicher zu stellen.

"Geh du vor" sagt die Seele zum Körper, "auf mich hört er ja nicht!" "Ich werde krank werden" sagte der Körper, "dann hat er Zeit auf Dich zu hören"... - Ulrich Schaffer -

05361 - 891 242 2

Vorträge & Workshops

Gerne halte ich Vorträge z.B. Was ist Kinesiologie? | Kindergesichter sehen und verstehen | Stressmanagement in der Schule.

Sie können mich zu Elternabenden in Schulen oder Kindergärten einladen, ich komme auch in den Unterricht oder schule Lehrer/innen. Gern gebe ich Tipps zur Verbesserung der Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit der Schüler und den Abbau von Lernblockaden.

Gesichter sehen - Menschen verstehen | „Wer bin ich?“ „Wer bist Du?“
Ein Gesicht spricht lauter als Worte. Wie wäre es, wenn Sie an Ihrem Gesicht erkennen könnten, welche Stärken Sie haben.